Hannes Seitz & TRainer Seitz P r o j e k t m a n a g e m e n t Training Coaching Consulting Support O r g a n i s a t i o n s e n t w i c k l u n g
Hannes Seitz & TRainer SeitzP  r  o  j  e  k  t  m  a  n  a  g  e  m  e  n  tTraining   Coaching   Consulting  SupportO r g a n i s a t i o n s e n t w i c k l u n g

Laterales "Führen" im Projekt

Asymmetrische Fronten, ein Begriff aus der politischen Sicherheitslage; bedeutet übertragen auf die Herausforderungen des Projektleiters:

Die "alten" Treiber Termine, Qualität, Kosten und schnelle Veränderungszyklen werden ergänzt durch volatile Auftraggeber,

zunehmend aktive Interessensgruppen und Verbände die auch indirekt auf das Projekt einwirken. 

Damit nicht genug ändert sich zunehmend das Verhalten der Teammitglieder.
Sie  orientieren sich mittlerweile an den
NEW-WORK-TRENDS: AGIL, WORK-LIFE-BLENDING, PERMANENT BETA, HOLOCRACY, ... . 

Die Verbindlichkeit von Zusagen sinkt, Termine etc. werden weniger eingehalten, ... .

 

Leider kann sich der Projektleiter seine  Projektbedingungen, seine Stakeholder und seine Teammitglieder meist nicht aussuchen.
 

Welche Haltung und Methoden braucht ein Projektleiter in einem volatilen, agilen, asymmetischen  "Umfeld"? 

Wie kann er das System beeinflussen und Handlungsfähigkeit herstellen?

 

Es ist für den Projektleiter komplizierter geworden, allem gerecht zu werden, politische, unternehmerische, menschliche, sachliche, gesetzliche Parameter zu berücksichtigen und sich und die Entscheidungen im Nachhinein legitimieren zu können.

 

Wie können Sie als Projektleiter Haupt- und Nebenwiderspüche erkennen, sortieren,
priorisieren und dann entscheiden was kommt zuerst, was später und was nicht?

 

Wie gehen Sie mit "FAKEs" um, wie vereinbaren Sie gemeinsame "Wahrheiten" und Verbindlichkeiten?
 

Dieses Seminar bietet Ihnen Möglichkeiten und  Methoden mit denen Sie etwas mehr persönliche Stabilität, Gelassenheit, Klarheit und Entscheidungssicherheit gewinnen.

 

Sie üben die aktuellen Ansätze von
Motivation, Konflikt, Teambildung und Führungsstilen

Sie reflektieren Ihre eigene Haltung
Sie erkennen an sich selbst wie die Methoden wirken
Sie reflektieren Ihre Haltung an eigenen Fällen
Sie üben den Umgang mit Frust und Demotivation

Sie "erkennen" welcher Führungsstil für ihr Projekt passt

Mögliche Trainingsinhalte 

Neurobiologie und Motivation, woher kommen unsere Verhaltensmuster?

OK:OK Haltung, Drama-Dreieck nach Karpmann: Retter Opfer, Verfolger. Wer sind sie selbst?
Lateral führen, ohne disziplinarische "Mittel"
Umgang mit Killerphrasen in komplexen Situationen, mit schwierigem Teilnehmer
Konstruktiver Umgang mit Konflikten
Auftragsvergabe an Teammitglieder, Controlling von Arbeitsergebnissen
Feedback geben: konstruktiv und ressourcenstärkend
Von der Gruppe zum Team
Typen nach Riemann, Teambildung nach Tuckmann
Flow-Theorien u. a. nach Milton-Erickson
Herbeiführen von Entscheidungen in Lenkungskreis, Teamsitzung

Protokolltechniken in den PM-Gremien
Voraussetzungen für strategische PM- und PMO-Einführung
in KMU
Umgang mit Rollenkonflikten: Fachmann/Projektleiter/Linie
Konstruktiv De-eskalieren

Innere Antreiber: „Mein inneres Team"

Profil des Projektleiters
Johari-Fenster

Umgang mit Projekt-Risiken
Stakeholder (interne/externe) identifizieren
Marketing- und Lobbyarbeit für das Projekt, auch im politischen Kontext
Projekt-Netzwerke aufbauen

Übernahme und "Neustart" eines "havarierten" Projekts

u.v.a.m.

Rainer Seitz

Südliche Hauptstraße 33
61137 Schöneck 2
0049 172 81 27 39 6

Info(at)TRainer-Seitz.de


Hannes Seitz

Südliche Hauptstraße 33
61137 Schöneck 2

0049 176 70 58 87 39

Hannes.Seitz(at)TRainer-Seitz.de
 

www.Trainer-Seitz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TRainer-Seitz Projektmanagement